turm filderschule

Liebe Eltern der Filderschule,

wir alle haben heute sehr gespannt auf die Entscheidungen zum weiteren Verfahren im Hinblick auf eine mögliche Öffnung der Grundschulen gewartet.

Es wurde nun entschieden, dass aufgrund der aktuellen Lage der Pandemie die Schulschließung bis Ende des Monats Januar fortgesetzt wird. Wie wir erfahren haben, sollen die neuen Entscheidungen erst nach der Beratung mit der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Länder am 25. Januar 2021 getroffen werden.

Somit gelten weiterhin spezielle Regelungen für die Grundschulen:

Für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule tritt während des Zeitraums der Schulschließung an die Stelle des Unterrichts in der Präsenz das Lernen mit Materialien, das entweder analog oder digital erfolgen kann.

Es wird an der Filderschule eine Notbetreuung angeboten. Hier bitte ich Sie dringend um Ihr Verständnis, diese Notbetreuung wirklich nur in Anspruch zu nehmen, wenn dies zwingend erforderlich ist. Diese spezielle Betreuung erfolgt nur über eine Anmeldung im Sekretariat.

Das Ziel ist es, die Kontakte während der Pandemie so gering wie möglich zu halten, um eine weitere Verbreitung des Virus zu vermeiden.

Wohlwissend um den dringenden Bedarf darf die Notbetreuung jedoch nicht zu einer „Ersatzschule“ mit vielfältigen Kontakten anwachsen.

Ich danke Ihnen allen sehr an dieser Stelle für Ihre Mithilfe und Ihr großes Verständnis.

Wir haben nun die erste Woche in dieser Form durchgeführt. Aus virtuellen Konferenzen und vielen Telefonaten habe ich erfahren, dass

Sie mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern eng in Verbindung sind.

Wie Sie bereits in den Klassenpflegschaftsabenden besprochen haben, erhalten Sie nun die Aufgabestellungen analog oder über Moodle. Die Formen der Rückmeldungen sind auch mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern geklärt.

Falls Sie im Rahmen Ihrer Klasse Nachfragen haben, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer.

Ebenso hat die Schule IPADs zum Ausleihen erhalten. Der Geräteverleih hat begonnen. Falls Sie Bedarf haben, rufen Sie bitte im Sekretariat an. Somit können die Kinder mit der Plattform Moodle und mit Big Blue Bottom arbeiten. Für das Ausleihen ist die Bedingung eine gültige Haftpflichtversicherung.

Ich möchte Sie auch bitten, aktuell die Lehrer-Elterngespräche über das Telefon oder über BBB oder Jitsi (digitale Videoplattform) abzuhalten.

Wir können unsere Jahresorganisation weiterhin gut aufrechterhalten:

Zuerst sind die Noten geschöpft, so dass wie geplant die Halbjahresinformationen am 05.02.2021 ausgegeben werden können.

Ebenso erhalten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 am 05.02.2021 die Halbjahresinformation und wir schicken Ihnen über die Post zu diesem Datum die Grundschulempfehlung zu.

Die Lernentwicklungsgespräche der Klassen 2 können bis zum 31.03.2021 stattfinden. In diesen Gesprächen sind ja auch immer die Kinder mit eingebunden.

Wenn wir weitere Informationen über das KM und über die Stadt Stuttgart erhalten, werde ich Ihnen zeitnah schreiben.

Ebenso möchte ich Ihnen schreiben, dass auf der Homepage des Kultusministeriums tagesaktuell Neuigkeiten eingestellt werden:

https://km-bw.de/,Lde/Startseite

 

Mit freundlichen Grüßen

Carola Frech    

(Rektorin)